nach(t)denklich

Wenn du die Stadt deiner Kindheit besuchst, merkst du bald, daß es nicht die Stadt war, nach der du dich gesehnt hast, sondern deine Kindheit.

frankfurtnächtliches Frankfurt…

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter im Hirn von Frau Ö

Eine Antwort zu “nach(t)denklich

  1. Wunderbare Worte, wunderbare Aufnahme.
    Selten gefallen mir solche nächtlichen Städte. Hier wirkt es nicht voll und kalt, hier wirkt es anziehend und auf eine ganz eigene Weise leise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s