Rezept…Kartoffelquiche…türkische Art

IdiotensicheresRezept, wenn es mal schnell gehen und deftig sein soll. Wir lieben es zum Frühstück ganz besonders 😉

Was Du brauchst:

3-4 grosse Kartoffeln
1 normal grosses Wasserglas voll mit Joghurt
1 normal grosses Wasserglas voll mit (etwas weniger geht auch) Öl
2 Eier (für den „Teig“)
1 Ei für „drüber“
1-2 Zwiebel (oder auch Lauch/Porree)
Petersilie, Basilikum oder „Grünzeug“ nach Bedarf und Belieben
1 Päckchen Backpulver
Gewürze (Pfeffer, Salz, Chillipulver, Minze und und und – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt)
1,5-2 der oben genannten Wassergläser voll Mehl

Sesam zum bestreuen

How to do

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, ebenso die Zwiebeln. Alles mit dem Joghurt, Öl, den zwei Eiern und dem Grünzeug vermengen. Danach die übrigen Zutaten rein und alles schön durchrühren. Falls es noch zu „flüssig“ ist, etwas Mehl hinzufügen. Ein grosses Blech mit Backpapier auslegen. Je dünner, desto schöner, finde ich… das Ei einfach drüberstreichen und mit dem Sesam bestreuen. Alles bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze so lange backen, bis es oben goldbraun wird (bei mir sind es ca 20-30 Minuten).

Dann…

geniessen

Bon appetit!!

Beim letzten Mal hatte ich noch Schinken (Pastirma) über, kam gleich mit rein und hat sehr lecker geschmeckt.

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Rezept

7 Antworten zu “Rezept…Kartoffelquiche…türkische Art

  1. #Heidrun hat mich auf die Sache mit dem „Wasserglas“ hingewiesen. Mannomann! Jetzt mach ich auch schon den Fehler und übersetze so, wie es mich am meisten nervt(e). Wir Türken denken in Masseinheiten wie caybardak, subardak sprich Teeglas, Wasserglas. Ich habe soeben mal nachgemessen sind ca 200ml. Wichtig dabei ist, stets das selbe Glas zu nehmen 😉 Und zu was man die Köstlichkeit serviert? Naja…wir trinken dazu leckeren Tee, knabbern Oliven und und und…
    #Martin mailte mir, er wird das Gericht mit Fisch ausprobieren….bin gespannt
    gutes Gelingen wünscht euch die Ö

  2. Eike

    Hmmm, mniam, lecker! Ein Grund mehr, mir endlich mal n neuen Herd zuzulegen. 🙂 Danke! und liebe Grüße!

  3. Faun

    Sieht verdammt lecker aus! Ich bin leider eine Null am Herd. Die Küche ist definitv nicht mein Reich. Und das, obwohl ich eine unterwürfige, beschnittene und rückständige Muslima bin. Hilfe, das Ende der Welt steht bevor! 🙂 Ich brauche definitv einen Mann, der den Haushalt schmeißt und dieses Rezept nachbackt. Any volunteers to the front? Ich habe Hunggäääää! 🙂

  4. Tine und Andreas

    Das testen wir, wenn auch wahrscheinlich mit weniger Öl… Yummy! Liebe Grüße!

  5. Pingback: …immer wieder sonntags… | Alltäglichkeiten

  6. Anonymous

    Mhhh, das klingt sehr lecker. Ich habe es heute für uns ausprobiert.

  7. Mhmm , das hört sich einfach und lecker an !
    Probiere ich mal 🙂
    lieeb grüße dajana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s