…Hersfeld mein Liebchen…

Leute, die mich kennen wissen, dass ich sehr viel für Bad Hersfeld übrig habe und „mein Kleinstädtchen“ sehr liebe. Gerade wenn man in einer Großstadt gelebt hat, weiß man ein Familienleben (vor allem für und mit den Kindern) in einem Kleinstädtchen umso mehr zu schätzen…

Die vielen Senioren, die sich über die Kinder in der Stadt freuen, lassen es der Mama (gerade an schwierigen Tagen, wenn die Kinder plärrend durch die Gegend geschoben werden) warm ums Herz werden.

Kleine Aufmerksamkeiten  wie ein Lächeln hier, ein kleines „Hallo“ da….wenn fremde Menschen einfach vor dem (Kinder-Fahrrad-Anhänger-) Wagen stehen bleiben, einige Takte mit den Kleinen wechseln und sich freuen.

Heute war wieder einer dieser Tage. Ich komme mit dem Grossen vom Kindergarten und wie immer unterhalten wir uns gerade über verschiedene Dinge. Dieses mal ist es die Strassendekoration, die gerade von den Stadtarbeitern angebracht wird.

„Bald gehen die Lichter an“ erzähle ich. Und auch wenn wir kein Weihnachten feiern, so freuen wir uns auf die gemütliche Jahreszeit mit den vielen vielen Lichtlein, die wunderschön an winterlichen Abenden zu bestaunen sind.

Wir bleiben vor einem Schaufenster stehen, wo anscheinend gerade umdekoriert wird und ein Haufen Nussnacker in der Ecke stehen – zufälligerweise alle mit dem Rücken in unsere Richtung. Ein beschäftigter Mann telefoniert, uns augenscheinlich nicht bemerkend. Vor diesem Schaufenster des Brillenladens stehen wir oft und staunen, erzählen Geschichten und gucken einfach. Und wenn sie nicht gerade mit Dekoltées für Brillengestelle werben, zählt dieser Laden mit seinen Schaufensterdekorationen zu unseren Favoriten der Stadt.

„Schau mal das sind Nussknacker“….ich als bekennende Sammlerin aussergewöhnlicher Stücke bin fasziniert von der Vielfalt dieser  Sammlung alter Herren mit tollem Gebiss…Der Mann telefoniert weiter, während er (uns nach wie vor nicht beachtend), einen Nussknacker nach dem anderen in unsere Richtung stellt, damit der kleine Mensch gucken kann….erst einen, dann den zweiten, den Dritten und wir kommen aus dem Staunen nicht heraus.

Danke lieber Mann, dass Du nicht nur uns – auch wenn nicht ganz so offensichtlich – sondern auch unsere Faszination bemerkt und uns mit Deiner Geste eine Riesenfreude gemacht hast!

…. das ist es, was meine kleine Stadt ausmacht….Aufmerksamkeit, kleine Gesten und riesige Freude!

Schaufenster

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Anekdötchen

2 Antworten zu “…Hersfeld mein Liebchen…

  1. Das ist ja wirklich ein schönes Erlebnis! Ich glaube ich kenne das Gefühl, das Du beschreibst! Ganz so kleinstädtisch geht es auf unserer Insel nicht zu, aber fast & genau deshalb sind wir hier auch so schnell gut angekommen.
    Grüße nach Bad Hersfeld,
    Nike

  2. das ist ja putzig 🙂 Ich hab in der Nachbarschaft dazu fast 5 Jahre mal gearbeitet 🙂 Grüße ins Hessische 😉
    LG Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s