Schlagwort-Archive: Ramadan

last 10 days of Ramadan 2014

ramadan2

Dass der Monat Ramadan eines der 11 Mondmonate ist, welches die Muslime durch Enthaltsamkeit zwingt, einen anderen Rhythmus einzunehmen, ist wohl unumstritten.

Hier in Deutschland war das Fastenbrechen nach 21:30 Uhr (gefastet wird von der Morgendämmerung -kurz vor vier in der Nacht- bis zum Sonnenuntergang)!

Bis dahin also heißt es, Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter im Hirn von Frau Ö

Id-ul fitr, Ramazan bayrami

20130809-012502.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

von | August 9, 2013 · 12:25 Fr

Ramadannwollenwirmal!

Ramadannwollenwirmal!

Allen MuslimInnen eine gesegnete Zeit. Möge ALLAH ta´ala unser Fasten annehmen!

Hinterlasse einen Kommentar

von | Juli 9, 2013 · 9:24 Di

Ramadan…

Ab morgen heisst es wieder….Ramadan….für ca. 30 Tage wird die Mehrzahl der Muslime fasten. Dies bedeutet, von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang gilt:

-nix essen

-nix trinken

-kein Sex, keine Zigaretten

Eine absolute Enthaltsamkeit – dieses Gebot gilt für alle gesunden, erwachsenen Muslime. Ausgenommen sind Kinder, alte und kranke Menschen sowie stillende Frauen und Reisende (in aller Kürze).

Ich nehme mir noch vor (siehe Zeichnung oben), das „Gesprochene“ zu überdenken…meine Augen etwas mehr zu „schonen“. Dies gilt auch für die Ohren, bzw. für das, was dazwischen liegt. Hier rein, da raus….für alle unwichtigen irdischen Dinge!

Den muslimischen LeserInnen wünsche ich an dieser Stelle eine segensreiche und besinnliche Fastenzeit und für den Rest der Nation: „Ja! Fasten ist hart…und die erste Woche ist am Schlimmsten!“ Warum??! Genau! Wir sind im Hochsommer, auch wenn dieser sich spärlich von der Sonnenseite zeigt. Das heisst, der Sonnenuntergang ist auf unserem Breitengrad erst gegen halb zehn und die Morgendämmerung beginnt gen vier in der Nacht… so…und nun dürft ihr uns mal schön eine Runde respektieren 😉

Ö

 

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter im Hirn von Frau Ö, In eigener Sache

Ramazan, `Id ul fitr, Zuckerfest

Nach einer vierwöchigen Fastenzeit begehen wir Muslime ein drei- bis viertägiges Fest. Da in diesem Jahr das Fest am Dienstag begann, gehe ich davon aus, dass (für die arbeitende Bevölkerung) das Fest noch bis zum Wochenende verlängert wird.

Sogar der Bundespräsident weiß diesen besonderen Anlass zu würdigen und versendet eine Grußbotschaft, die zwar nicht auf seiner Seite, aber u.a. HIER zu finden ist.

Wie auch immer…im Hause Ö wird noch in der Nacht zum Fest fleißig gewerkelt. Während Mama „Bayram Marmelade“ köchelt (wilde Pfirsiche mit Zimt), dekorieren Baba und Großbaba die Wohnung und machen Lungenübungstest mit Ballons. Anschließend werden noch Geschenke verpackt und…sich vorgefreut. Mama Ö sitzt dann noch schnell am Rechner und entwirft ein Nachwuchscomic als hauseigene Grussbotschaft (wie jedes Jahr).

Am Bayram-Morgen frühstückt dann die Großfamilie bei Oma und Opa. Es wird generationsübergreifend gegessen, gefeiert, sich gefreut und Geschenke ausgepackt (ältester Anwesende 70 Jahre, jüngster 17 Monate).

Im Anschluss geht jede Familie für sich, andere Familien und Freunde besuchen. Am Abend hatten wir dann die Ehre, (da unser Großvater gerade zu Besuch ist und wir somit einen älteren Menschen at home haben), dass alle zu uns kamen. Süße Mitbringsel (im wahrsten Sinne des Wortes) gab es genug…(Danke!)

Nach schonmal zwei Tagen wunderbarem Fest und einem halben Zuckerschock…..wird die Freude doch sicherlich ein Weilchen bleiben!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

5 Kommentare

Eingeordnet unter ...in Bildern, Anekdötchen

Ramadan – Rama…dann wird´s mal wieder Zeit

Des einen Leid (Umzugsstress), des andren Freud: In diesem Sinne bereichert sich unser Haushalt an dem Ramadankalender der Schwesternfamilie, da dieser sonst in einer Umzugskiste wohl nicht zum Einsatz käme. Selbstgenäht, -gebastelt, -bemalt…und wunderhübsch anzusehen:

Befüllt wird er rechtzeitig mit Süssigkeiten und Leckereien sowie den 40 Hadith – einer grossartigen Cartoon-Idee von Hasan Aycin. Gibt es als PDF mit türkischen Hadisen HIER runterzuladen oder HIER mit englischen Hadithen…

 


Bis ich die Bilder eingefügt habe, hatte habe ich den Kalender auch mit Hilfe meines Neffen köstlich befüllt. Die unterste Reihe in Reichweite des kleinen Menschen wurde heute schon verputzt 😉

Liebe Muslime – ich wünsche euch einen segensreichen Ramadan-Monat / Ramadan Karim

eure Ö

2 Kommentare

Eingeordnet unter Anekdötchen, Linktip

Ramadan-Fest

Wünscht euch allen „Ö“ mit Familie 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter In eigener Sache